ROTAT @ OHP



ROTAT wurde von Hanns Ruder im Jahr 2000, noch als Inhaber des Lehrstuhls für Theoretische Astrophysik an der Universität Tübingen initiiert und ist seit 2001 betriebsbereit.

Daher stammt also das Acronym:

ROTAT = Remote Observatory Theoretical Astrophysics Tübingen

Hier können Schüler und Studenten „Interaktive Astronomie“ über eine Internet-Verbindung von jedem berechtigten Computer u.a. an einem 60-cm Spiegel-Teleskop durchführen. Wir möchten interessierte Lehrer und Schüler hiermit ermuntern Kontakt mit der Stiftung aufzunehmen.

ROTAT befindet sich auf dem Gelände von Frankreichs Nationalsternwarte, dem "Observatoire de Haute Provence" (OHP) im Süden Frankreichs in einer 5 Meter großen Kuppel.

Seit 2007 wird der Betrieb von ROTAT von der Stiftung Interaktive Astronomie und Astrophysik finanziert.

Vor allem dem tatkräftigen Engagement von Dr. Dominik Elsässer (Universität Würzburg) und Dr. Carolin Liefke (Haus der Astronomie Heidelberg) seit Juni 2012 ist es zu verdanken, dass inzwischen das Teleskop im Newton-Fokus zur Verfügung steht.

 

ROTAT im Betrieb bei Nacht
Foto: © Jens Hackmann (2012)

 

Resultate, Berichte und Bildergalerien sowie Projektberichte zu ROTAT finden Sie durch Auswählen der Untermenüs in der linken Spalte dieser Seite

 

Weitere Informationen zum Projekt ROTAT befinden sich auf der Projekt-Seite

... hier weiter zur Projektseite von ROTAT:
http://stargate-ohp.de/


Stand: 25.11.2013

 

... und heute sieht ROTAT so aus

Bisher sind keine Bilder verfügbar.